Bild 1
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Bild 7
Bild 8
Bild 9
Bild 10
Bild 11
Bild 12
< zurück | Druckversion |

| Designer-Legenden |

Eileen Gray (1878–1976)

Die irische Künstlerin gehört zu den Pionieren, die in den zwanziger und dreissiger Jahren das schufen, was wir heute modernes Design nennen. Sie wird, als einzige Frau im Pantheon dieser Pioniere, in einem Atemzug genannt mit Le Corbusier, Mies van der Rohe und Marcel Breuer. Ihre Möbel aus Stahlrohr, damals revolutionär, gelten heute als Klassiker.
Ihre Möbel aus Stahlrohr, damals revolutionär, gelten heute als Klassiker. In ihrer zweiten Schaffensphase verlegte sich Eileen Gray auf die Architektur und schuf auch dort Meisterwerke. Als Krönung ihrer Karriere wurde sie 1972 von der Royal Society of Art in London zum Royal Designer to Industry ernannt. Und ihr legendärer Adjustable Table E 1027 wurde 1978 vom »Museum of Modern Art« in New York in seine ständige Design-Sammlung aufgenommen.

Adjustable Table E 1027
Eileen Gray 1927

Unter “den Klassikern” ist dies wohl der Klassiker. Seine genial proportionierte, unverwechselbare Form hat den höhenverstellbaren Tisch zu einer der populärsten Design-Ikonen des 20. Jahrhunderts werden lassen. Er ist nach dem Sommerhaus E 1027, »Maison en bord de mer«, benannt, das Eileen Gray für sich und ihren Mitarbeiter Jean Badovici baute. Der geheimnisvolle Codename stammt ebenfalls von ihr: E steht für Eileen, 10 für Jean (J ist der 10. Buchstabe des Alphabets), 2 für B(adovici) und 7 für G(ray).

| Vertrieb über: Arams und ClassiCon
fortyfor | Newsletter
Der fortyfor-Newsletter. Aktuelle Informationen zu allen Themen rund um design&better living. Hier direkt anmelden!

suche |
anzeige
anzeige
| Neue Magazine · Neue Publikationen |

Dardo – Spaniens visuelle Kulturavantgarde